• Beispiele: Chronische des GIT und CED, Pankreatitis, Chronische Pankreatitis
  • Je nach Befindlichkeit wenige Tage, kann jedoch auch als Dauerkost, bsp: Pankreatitis sein.

Ziele der Therapie

  • Linderung und Behebung der Symptome
  • Schonung des Verdauungstraktes
  • Widerherstellung der Leistung und Lebensqualität

Konsistenz  

  • Weich, stückig bis stückig bis bissfest.

Prinzipien

  • Vollwertig und leicht verdaulich und resobierbar
  • Motorisch und sekretorisch nur leicht reizend
  • Ballaststoffgehalt bis max. 20 – 30g/d
  • Blähungsarm
  • Flüssigkeitsreich
  • Abwechslungsreich in Farbe Konsistenz, aussehen, Geschmack
  • Individuelle Unverträglichkeiten beachten
  • Alk. Und Nikotin nach Möglichkeit meiden.

Nährstoffrelation

  • Energie richtet sich nach Proportion des Patienten, Pal, Soll BMI
  • Im Schnitt 2.000 kcal/d
  • EW:      15 – 20%
  • KH:       50 – 55%
  • Fett:      30%: GFS 7%; EUSF 10-15%; MUFS 7-10%
  • BS:       20 – 30g/d
  • H2:       1,5 – 2 Liter /d

KKT-Hinweise

  • Normale Portionsgrößen, d.h. 3-5 Mahlzeiten pro Tag
  • Das 4-S-System wie bei BII.
  • Nährstoffschonende Zubereitung wie bei BI. und BII.
  • Geeignete und ungeeignete Gartechniken
Geeignetungeeignet
Dünsten, Dämpfen, Kochen, GarziehenSchmoren und Grillen
Backen in trockener Hitze ohne RöstprodukteBacken in trockener Hitze mit Röstprodukten
Garen in Alufolie oder SchlauchFrittieren
Mikrowelle, Kombidämpfer 
Antihaftpfanne ohne Fett und RöstproduktenBraten mit Fett und Röstprodukten
  • Nur wenig Röstprodukte endstehen lassen
  • Sichtbares Fett entfernen, Brühen entfetten
  • Leichte Mehlschwitzen sind wieder machbar
  • Nicht panieren oder mehlieren
  • Ballaststoffzufuhr leicht erhöhen [20-30g/d], zzgl. mehr Flüssigkeit
  • Gemüse und Obst fein zerkleinern und gut kauen
  • Brot und Brötchen gut ablagern
  • Gebäcke möglich, möglichst Fett und Zucker reduziert
  • Garnituren und Aufwertungen, siehe BI. und BII.
  • Auf Unverträglichkeiten achten

 Zubereitung Bsp.:

  • Frühstück
    • Milchsuppe, Fruchtsuppe, Cremsuppe
    • Abg. Brot oder Brötchen mit Frischkäse o. Butter, Wurst, Käse
  • Mittag
    • Vorspeise: Cremsuppe, Püreesuppe, Brühen mit Einlage, Eierstich
    • Risotto, Kartoffelvarianten [Püree, Muse etc.]
    • Hackfleisch, Klöpse, Buletten ohne Zwiebeln
    • Gemüse, Blumenkohl, Zucchini, Rosenkohl, Tomatensoßen ohne Zwiebeln
    • Eintöpfe
  • Dessert
    • Eierkuchen, Blinis mit Apfelmuse
  • Vesper
    • Apfelkuchen, Muffins
  • Abendessen
    • Abg. Mischbrot, oder Vollkorntoast, Brötchen
    • Mit Butter, mageren Wurstsorten und oder Käse
    • Frischkäse, diä. Rührei, Eierstich, Rührei oder Omlett
    • Quarkzubereitungen, Pudding
    • Gegarte Salate
    • Suppen oder Brühen mit Einlage