Zeitlich begrenzte, später Lockerung der Regeln!!

Allg.

  • Je nach Organ -wie zb Niere oder Leber, Einschränkung der Entgiftungsfunktion
  • Einschränkung der Immunabwehr, durch Immunsuppressiva
  • Mangelernährung
  • Med. Kortison – vermehrte Wassereinlagerungen
    • Gewichtszunahme i.F.v. Fettstoffwechselstörungen – HLP, erhöhter Blutzucker – Diabetes melitus
  • Osteoporose Gefahr, durch Störungen im Mineralstoffwechsel
    •  Calcium, Kalium, Magnesium
  • Wechselwirkung mit den Immunsuppressiva:
    • Verzicht auf diese Früchte: Grapefruit, Pomelo: auch i.F.v. von reinen Säften, Multivitamin, Erfrischungsgetränken, Bonbons und Brausetabletten – Auf lebensmittellisten achten
  • Direkt nach der Translation auf Alk. und Nikotin verzichten
  • Später nach Absprache mit Arzt
  • Rauchen verschlechtert die Stoffwechselsituation
  • Einkaufen:
    • Frisch einkaufen
    • Keine beschädigten Verpackungen
    • Kühlkette darf nicht unterbrochen sein
    • Kleine Verpackungen
    • Obst und Gemüse ohne Erde und Druckstellen
    • Waschen-schälen-waschen
    • Möglichst keimreduziert
  • Lagerung von LM
    • Kühl und Dunkel
    • Pflanzliche von Tierischen LM getrennt aufbewahren [Kontamination]
    • Verschließbare Behälter verwenden
    • Lagerstätten regelmäßig reinigen
    • Lebensmittelreste sind ein idealer Nährboden für Bakterien
  • Zubereitung
    • Ausreichend garen, um die Keime zu reduzieren
    • Speisen zeitnahe verzehren oder kühl lagern
    • ACHTUNG: bei auswärts essen
    • MHD beachten?!?
    • Keine Schimmel
  • Küchenhygiene Beachten

Lebensmitteauswahl

  • Milch und MiPro
  • Keine Frischmilchprodukte
  • Joghurt nur wärmebehandelt, keine Probiotische Produkte, kein Rohmilchkäse, keine Sprühsahne
  • Verschimmeltes sofort entsorgen

Fleisch und Wurstwaren

  • Kein rohes Fleisch [Mett, Tatar, Hackfleisch] à Keime
  • Keine kaltgeräucherten, wie roher Schinken, Kassler, Roastbeef, Salami
  • Wurst und Fleischsalate nur frisch
  • Steak nicht medium
  • Fleisch vor dem Braten waschen, kein Auftauwasser verwenden

Geflügel

  • Getrennt lagern, kein Auftauwasser, gut durchgaren

Fisch:

  • das gleiche wie bei Fleisch oder Geflügel
  • TK Fisch gefroren garen
  • Konserven, nur gut durchgerat

Eier und Eierspeisen

  • Nur gut durchgegartes, kein Roh
  • Keine Soßen mit rohem EI

Hülsenfrüchte und Nüsse

  • Nüsse: Schimmelgefahr
  • Hülsenfrüchte nur ausreichend gegart
  • Keine frischen und unverarbeiteten Nüsse, Kerne, Samen [Marzipan etc..] verwenden.

Sonstiges:

  • Keine Verwendungen von schon geöffneten Grillsoßen, etc., besser Einzelportionen
  • Bei Eis: Die Kühlkette darf nicht unterbrochen werden

Getränke:

  • Frisch zubereiten
  • Wasser abkochen, nicht wiederverwenden!
  • Geöffnete Packungen zügig verwenden, kühl lagern
  • Portionsflaschen in Gemeinschaftsverpflegung
  • Keine Eiswürfel
  • Keine handelsüblichen Sprudelautomaten

Gewürze und Kräuter:

  • Kräuter ausreichend mit erhitzen
  • Pfeffer enthält oft Pilzsporen
  • Länger gelagerte Gewürze sind oft keimbelastet, daher entsorgen und austauschen