• Gefahrengruppe: Metabolisches Syndrom, das Tödliches Quartett

Hyp[er]tonie

Krankheitsbild

  • Wenn der systolische und/oder diastolische Blutdruck erhöht ist
    • [Scipione Riva-Rocci] RR: >130-139 / 85-89
  • Als Hypertonie wir jede die Norm überschreitende andauernde Steigerung des arteriellen Mitteldrucks bezeichnet
    • Arterielle Hypertonie
    • Pulmonale Hypertonie [Lungenkreislauf]
    • Portale Hypertonie [Pfortader Hochdruck]
  • Primäre oder Sekundäre Hypertonie

Ursache

Übergewicht, Rauchen, Familiäre Disposition, wenig Bewegung, Stress, falsche Ernährung, Medikamente, Genussmittel, Schwangerschaft, Nierenerkrankungen, Tumore, hyperthyreose [„Die Hyperthyreose ist eine krankhafte Überfunktion der Schilddrüse, die sich in einer übermäßigen Produktion von Schilddrüsenhormonen äußert, sodass im Organismus ein entsprechendes Überangebot entsteht.“], Herzklappeninsuffizienz, Sekundäre: sind die folgen von Organschäden.

Symptome

  • Schwindel, Übelkeit, Gesichtsrötung, Nasenbluten, Schlaflosigkeit, Abgeschlagenheit und Ohrensausen/ Rauschen (Tinnitus), Kopfschmerzen, pochen in den Schläfen, Belastungsdyspnoe

Warum muss behandelt werden

Die Folgen für den Patienten

Behandlung

Konventionelle Methoden

  • Modifikation des Lebensstiels
    • Individuell
    • Gewicht
    • Ernährung
    • Sozial
    • Stress
    • Sport [sitzen ist das neue Rauchen]
    • Lebensstiel

Medikamente

  • Betablocker
  • ….

Ernährungs-Therapeutische-Methoden

  • DASH [Praktische Diätetik, Auflage 2012 S.598]
    • Reichlich Obst und Gemüse, Vollkorn, geringe Mengen an Mageren Fleisch, Meiden von fettem Fleisch und Mipro, Salz-und Zuckerreiches, Fast-und Junkfood
    • EW: 18%
    • FETT: 27%
    • KH: 55%
  • NORDIC DIAT
    • Klassische regionale, Wildfleisch, naturbelassene Lebensmittel
    • Viel Fisch
    • Regional
    • Wildfleisch
    • Beeren
    • Gemüse Regional, saisonal
    • Pilze
    • Hafer
  • MEDITERAN DIAT S.427
    • Reichlich Olivenöl, viel Gemüse, Kräuter, Gewürze, Fisch, Fleisch, Pasta, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, viel Käse, Joghurt

Prinzipien

  • Salzarme-Kost, Salzsensitivität
  • Energiedefiniert Diät
  • Fettsäurezusammensetzungen
  • Vollwertig
  • Ballaststoffreich min. 30g
  • KH-Modifiziert
  • Kaliumreich 4.000 mg/d [Antagonist zu Na] [Ka reiche Lebensmittel u.a. Tee, Kaffee, Kartoffeln]
  • Magnesium 350 mg/d
  • Kochsalz max. 6 g/d [bei Blutdrucksenkern immer eine Reduktion des Kochsalzes anstreben]
    • Streng 1 g/d
    • Arm 3 g/d
    • Reduziert 6 g/d
  • EW-reich [gute Sättigung] ab dem 65 LJ >0,8g/Kg/KG
  • Flüssigkeitsreich min. 1.5 l/d, Berechnung mit WHO Formel
  • Lebenstielfaktoren beachten

Bsp

60j, 170 cm, 110kg, M

  • BMI 38 kg/m2
  • Idealgewicht nach Broka 170 – 100* 0,10 = 63 bis 70 Kg ideal Gewicht
  • 66,47 + (13,7 * Körpergewicht in kg) + (5 * Körpergröße in cm) – (6,8* Alter in Jahren)
  • GU: 66,47 + 1.507 + 850 – 408 = 2.015 kcal * pal 1,3 = 2.619kcal [-500kcal]


LM-Auswahl

  • Fettarme EW-Träger, Wurst und Fleisch einschränken, Pflanzliche Fette bevorzugen
  • KH: viel Gemüse, weniger Obst, Vollkornprodukte, helle Mehlprodukte einschränken oder verpacken
  • Keine Zuckeraustauschstoffe [Wirken oft laxierend, regen den Insulinspiegel an, begünstigen Heißhunger]
  • Süßstoff ok….
  • Kein Fast und Junkfood [Transfette, Zucker, Salze in einer ungünstigen Zusammensetzung]
  • Keine süßen Getränke, stattdessen Wasser und ungesüßter Tee, Alk. beschränkt
  • Kaffee ungesüßt max. 4 Tassen am Tag
  • Kräuter und Gewürze statt Salz
    • Keine Gewürzmischungen verwenden [oft Salze und Zusatzstoffe]

Gastechniken

  • Alles erlaubt, jedoch fettarm

KKT

  • Speisen reichlich mit Kräutern und Gewürzen würzen
  • Reichlich Röstprodukte verwenden
  • Speisen Süß-Sauer
  • Marinaden
  • Kochsalzersatz, aber hier besonders darauf achten welche Ursachen die Hypertonie hat. Bei Patienten mit einer Chronischen Niereninsuffizienz oder Nierenerkrankungen sind Salzersatzmittel verboten.
  • Anschließend Energiedefinierte Diät
  • Möglichst viel Kauen

Speisefolge

  • Frühstück
    • Spiegelei
    • 1. Vollkornbrötchen mit Butter oder Frischkäse mit Kräutern und einer Fleischtomate
    • Tasse Kaffee schwarz
  • Mittag
    • Gegarter Bohnensalat
    • Rotkohl, Pilzgulasch, Klöße
    • Quarkspeise  
    • Glas Wasser
  • Vesper
    • Apfelkuchen
    • Kaffee Schwarz
  • Abendbrot
    • Tomatensuppe
    • Rohkostsalat
    • Vollkornbrot [selbstgemacht] mit einem Stückigem Gemüsestreich [Rotebeete-Meerrettich]
    • Tee oder Wasser

Herzinfarkt

= Untergang von Herz-Muskel-Gewebe durch akuten Sauerstoffmangel

Symptome

  • Herz-Rhythmus-Störungen
  • Atemnot
  • Angstgefühl
  • Vernichtungsschmerz
    • Nicht nur unter Belastung, auch in Ruhe
  • Asymptomatisch
  • Bei Frauen meist ganz andere Symptome
    • Schmerzen im Bauchbereich – oft verkannt als Gastritis
    • Schmerzen in den Kiefer ausstrahlend

Behandlung

  • Nach schwerem Infarkt
    • Herz wird entlastet
    • Parenteral
    • Kostaufbau mit Basisdiäten, EDK
  • Bei leichtem Infarkt
    • Herz wird entlastet
    • EDK
  • Lyse-Behandlung, Stent, Bypass

Arteriosklerose

  • Gefäße verengen sich à das Lumen wird kleiner à Blutdruck erhöht sich
  • Die Gefäßzusetzung kann bis zum völligen Verschluss führen
  • Betrifft v.a. das arterielle Gefäßsystem
    • Die Fließgeschwindigkeit im venösen System ist niedriger

Ursache

  • Multifaktoriell
  • Lebensstil
    • Rauchen, Stress, mangelnde Bewegung
    • Fettstoffwechselstörung à zu hoher LDL, zu niedriger HDL
    • Fehlerhafte Ernährung: zu viel Zucker und Fett, falsche FS-Zusammensetzung
  • Vorerkrankungen
    • Rheuma, Gicht
  • Lebensalter: mit zunehmendem Alter bekommt jeder eine Arteriosklerose
  • Erhöhtes Homocystein
    • Ess. AS, im Laufe des Lebens steigt der Spiegel an
    • Als Ursache im Gespräch, aber zu vernachlässigen

Symptome

  • Anfangs keine Beschwerden
  • Evtl. kalte Hände und Füße

Folgeerkrankungen

  • Bluthochdruck, Herzinfarkt
  • Angina pectoris, Angina abdominalis
  • Schlaganfall
  • Polyneuropathien der Beine
    • „Schaufensterkrankheit“
  • Nekrosen
  • Malabsorptionssyndrom à Mangelernährung

(Ernährungs)therapie

  • Präventiv: Ernährung nach Fachgesellschaften
  • Ernährungsumstellung langfristig
  • Stressabbau, Bewegung
  • Bei Übergewicht: Normalgewicht anstreben à EDK
  • Bei akutem Verschluss
    • Schlaganfall à EDK
    • Gefäßverschluss im Bauchraum à EDK und LVK
    • Bluthochdruck à auch Reduktion Kochsalz

Herzinsuffizienz

Herzinsuffizienz

  • Herzleistung lässt nach, Herz kann nicht mehr mit Sauerstoff versorgt werden
  • Missverhältnis zw. Herzleistung und den Anforderungen des Organismus

Ursachen

  • Herzinfarkt, Arteriosklerose
  • Rheuma
  • Herzklappenfehler
  • Bluthochdruck
  • Herz-Rhythmus-Störungen
  • Drogen, Alkohol

Symptome

  • Atembeschwerden
  • Kribbeln den Extremitäten
  • Müdigkeit
  • Blaufärbung der Lippen, Fingerspitzen
  • Ödeme (in den Unterschenkeln)
  • Nykturie (nächtliche Toilettengänge)
  • Verdauungsbeschwerden
    • Wenn Verdauungsorgane nicht mehr mit Blut und Sauerstoff versorgt werden

Einteilungsmöglichkeiten

  • Akut und chronisch
  • Kompensiert und dekompensiert
  • Rechtsherzinsuffizienz und Linksherzinsuffizienz
    • Ernährungstherapeutisch wichtig
  • Vorwärts- und Rückwärtsinsuffizienz
  • NYHA
    • 4 Stufen: 1 keinerlei Beschwerden, 2 leichte Beschwerden bei ausgeprägter Belastung, 3 ausgeprägte Beschwerden bei normaler Belastung, 4 Beschw. in Ruhe
  • Oft globale Herzinsuffizienz

Linksherzschwäche

  • Blut staut sich in den Lungenkreislauf zurück
    • Organe nicht ausreichend mit O2 versorgt
    • Wie Hypertonie

Symptome

  • Atemnot, Atemgeräusche
  • Lungenödem
  • Husten
  • Kalter Schweiß
  • Minderdurchblutung der Nieren à geringere Natriumausscheidung
  • Ödeme

Ernährungstherapeutisch

  • EDK à Energiedefinierte Kost, kann übergewichtig, aber auch untergewichtig und mangelernährt sein
  • Berücksichtigung der Kochsalz- und Flüssigkeitszufuhr
    • Bei zu viel Flüssigkeit wird das Herz belastet
  • Vollwertig
  • Energiedefiniert: dem Bedarf des Patienten angepasst

Prinzipien

  • Kochsalz 5-6g/d; Natrium 2400mg/d
  • Flüssigkeit ohne Hyponatriämie max. 30ml/kg KG
    • Limitiert auf 1 -1,2 l/d
  • Flüssigkeit definiert bei Hyponatriämie mit einer Serumnatriumkonzentration von < 125 mmol
    • 750-1000ml/d
  • Fettarm, fettmodifiziert
  • Wenig mono- und Disaccharide
  • Ballaststoffe 30g(d
  • Purinarm <200mg/d
  • Cholesterinarm <300mg/d
  • Kaliumreich > 4000mg/d
  • Magnesiumreich 350mg/d
  • Ohne Nikotin und Alkohol

LM-Auswahl, GT, KKT, Energieberechnung

  • Wie Hypertonie à EDK
  • Wenn Hyponatriämie
    • Suppenverzehr einschränken
  • Reistag kann eingebaut werden
    • Hilft beim Entwässern

Rechtsherzschwäche

  • Betrifft nur die rechte Herzhälfte bzw. die Pumpleistung des rechten Herzventrikels
  • Das aus dem Körperkreislauf zurückströmende Blut wir nur mangelhaft in den Kreislauf gepumpt

Ursachen:

  • Linksherzinsuffizienz
  • Herzklappenfehler
  • Pulmonale Hypertonie

Symptome:

  • Hepatomegalie
  • Gastritis
  • Völlegefühl
  • Blähungen
  • Appetitlosigkeit
  • Ödeme
  • Pleuraergüsse
  • Nykturie

Ernährungstherapie

  • Entlastung des Herzens
  • Verminderung der Wassereinlagerungen im Körper
  • Leichtverdaulich
  • Motorisch -und sekretorisch wenig reizend
  • LVK mit EDK

Prinzipien

  • Salzarme-Kost, Salzsensitivität
  • Energiedefiniert Diät
  • Fettsäurezusammensetzungen
  • Vollwertig
  • Ballaststoffreich min. 30g
  • KH-Modifiziert
  • Kaliumreich 4.000 mg/d [Antagonist zu Na]
  • Magnesium 350mg/d
  • Kochsalz max. 6 g/d [bei Blutdrucksenkern immer eine Reduktion des Kochsalzes anstreben]
    • Streng 1 g/d
    • Arm 3 g/d
    • Reduziert 6 g/d
  • EW-reich [gute Sättigung]
  • Motorisch und sekretorisch wenig reizend
  • Cholesterinarm
  • Flüssigkeitsreich max. 30 ml/kg Körpergewicht

Energiebedarf

  • Wie Hypertonie

LM-Auswahl

  • LVK und Energiedefiniert
  • Keine Halbfettprodukte
  • Butter ist leicht verdaulich, Margarine nur wenn der Pat. es verträgt
  • KH à BS langsam Einsteigern
  • Zucker einschränken
  • Obst und Gemüse nach LVK
  • Kräuter und Gewürze nach LVK
  • Kein Kaffee
  • Reis, Nudeln – gut ausgequollen

KKT

  • Suppen einschränken bei Hypernatriämie
  • Kochsalzreduktion
  • Hinweise LVK und EDK
  • Keine Nüsse
  • Probiotische LM um die Darmtätigkeit zu unterstützen [Pat. leiden oft unter einer Obstipation]

Bsp

  • 57, 160 cm,80kg
  • Angestellte FA
  • 1 x W. Wassergymnastik
  • RR 160:90
  • Rechtsherzinsuffizienz
  • Trinkt regelmäßig Radler, Kaffee
  • Keine Medikamente

Speisefolge

  • Frühstück
    • Feinvermahlenes Vollkorn mit Butter und Käse-Edammer
    • Haferbrei
    • Grüner Tee
  • Mittag
    • Gegarter Karottensalat
    • Kartoffelbrei, Spinat, Eierflocken oder Rührei
    • Quarkspeise mit Pfirsichen-Kompott
    • Wasser
  • Vesper
    • Apfelkuchen
    • Malzkaffee
  • Abendbrot
    • Gegarter Zucchini Champignon-Salat
    • Feinvermahlenes Vollkornbrot mit einem Gemüseaufstrich [Rotebeete-Apfel] und Kochschinken

Quelle

  • Titelbild: Pixabay License, Freie kommerzielle Nutzung, Kein Bildnachweis nötig